Verlegerische Gigantomanie

George Herrimans ¬ĽKrazy Kat¬ę. Die kompletten Sonntagsseiten in Farbe. 1935-1944 rezensiert von Gerrit Lungershausen

Deutlich vor den anderen Katz-und-Maus-Stories um Felix the Cat (1919), Mickey Mouse (1928) und Tom and Jerry (1940) betrat George Herrimans Krazy Kat (1913-44) das Licht der Welt. Die insgesamt etwa 1.400 Sonntagsseiten aus der Feder von George Herriman geh√∂ren zu den gro√üen Sch√§tzen der Comic-Fr√ľhgeschichte. Kunsthistoriker Alexander Braun hat nun einen Band mit den Sonntagsseiten der Jahre 1935 bis 1944 vorgelegt.

George Herriman gastierte zu Beginn seiner Karriere in der typischen Rolle des wandernden Zeichners mal bei Joseph Pulitzer, mal bei Randolph J. Hearst, den beiden Giganten der Medienbranche. Letzterer bot Herriman eine lebenslange Festanstellung an und gewann damit das Tauziehen um den Zeichner, der sich als ein Genie der Comic-Fr√ľhzeit erweisen sollte.

Man k√∂nnte das Werkkorpus Herrimans unterteilen in die unbekannteren Strip-Serien wie Major Ozone oder The Familiy Upstairs und sein k√ľnstlerisches Hauptwerk Krazy Kat, an dem er von 1913 bis zu seinem Tod 1944 gearbeitet hat. Letzteres besteht aus den Daily Strips, die seit 1913 in verschiedenen Zeitungen von Hearsts Medienimperium erschienen, und den Sunday Pages. Diese musste Herriman ab 1916 zun√§chst in Schwarzwei√ü gestalten, weil Hearst sie nicht wie √ľblich im Comic Supplement platzierte, sondern im Feuilleton, wo der Verleger ein besseres Publikum f√ľr die intellektuell anspruchsvollen Stories vermutete. Ab 1935 fand Herrimans Krazy Kat ihren Weg in das farbig gestaltete Comic Supplement. Diese farbigen Sunday Pages versammelt der vorliegende Band.

Katze. Maus. Hund. George Herriman hat eine im Kern simple Dreieckskonstellation geschaffen, aus der sich gen√ľgend Stoff f√ľr eine Jahrzehnte w√§hrende Publikationsgeschichte ergeben hat. Krazy Kat ist verliebt in Ignatz, die Maus, die aber nur Abscheu f√ľr die Katze empfindet. Komplettiert wird die M√©nage-√†-trois durch den Hund Officer Pupp, der Krazy Kat aus Pflichtbewusstsein wie Zuneigung davor zu bewahren versucht, dass Ignatz sie mit dem Ziegelstein bewirft ‚Äď so der Running Gag der Serie.

Die Geburt der zun√§chst als Daily Strip publizierten Serie war ein Unfall. Zun√§chst waren Katze und Maus nur Nebenfiguren in einem anderen Daily Strip, den Herriman f√ľr den New Yorker Zeitungsverleger Hearst zeichnete. Aus dem Erfolg dieser Serie, The Family Upstairs, wurde dann eine eigene Serie konzipiert, die nur um die bei den Leser_innen so beliebten Tiere kreisen solle.

Herriman hat von Anfang an mit den M√∂glichkeiten des Mediums experimentiert, hat mit formalen wie erz√§hlerischen Konventionen gebrochen und den Kanon der M√∂glichkeiten des Erz√§hlens in Bildern erweitert. Alexander Braun, Herausgeber des Bandes, Kunsthistoriker und Kurator diverser Comic-Ausstellungen, stellt Herriman in eine Reihe mit Avantgardisten anderer Disziplinen (Pablo Picasso, James Joyce, Samuel Beckett) und zieht √§sthetische Klassiker wie Schiller oder Schlegel zu Rate, um sich dem Werk Herrimans zu n√§hern. Der einleitende 120-seitige Essay von Braun ist in Umfang, Anspruch wie Fachwissen ebenso gigantisch wie die Ausma√üe des Buches. Der K√∂lner Coffee-Table-Book-Verlag Taschen neigt nicht erst seit gestern zur Gigantomanie, allerdings ist sie in diesem Fall wohlbegr√ľndet: Das reichlich unhandliche Format von 34,6 x 52,2 cm erm√∂glicht den Luxus, die Sonntagsseiten beinahe in Originalgr√∂√üe betrachten zu k√∂nnen.

George Herriman und Krazy Kat geh√∂ren zu den Klassikern der amerikanischen Zeitungscomics ‚Äď neben dem Werk von Winsor McCay oder Frank King. Dass Alexander Braun diese Edition von einem so ausf√ľhrlichen und wiederum reich illustrierten Essay begleiten l√§sst, macht sie umso wertvoller. Fast bedauert man, nicht auch die Schwarzwei√ü-Sonntagsseiten in einer ebenb√ľrtigen Ausgabe sehen zu k√∂nnen.

 

George Herrimans ¬ĽKrazy Kat¬ę. Die kompletten Sonntagsseiten in Farbe. 1935-1944.
Alexander Braun (Hg.)
Köln: Taschen Verlag, 2019
632 S., 150,00 EUR
ISBN 978-3836571944